Direct Remote Steuerung -- Modding How2s bei Meierspage.de

Direct Remote Steuerung

Jeder der ein LCD hat, kennt das Problem: Wie das LCD steuern, wenn man z.B. in einem Spiel ist? Genau hier setzt das Tool Direct Remote an. Es ist eine Erweiterung des beliebten LCD Programms jalcds. Mit ihm ist es möglich jalcds, Winamp und Windows zu steuern. Besonders interessant ist die Tatsache, dass man bis zu 63 verschiedene Taster benutzen kann. Angeschlossen wird die ganze Schaltung an den Game-Port. Wie ihr eine derartige Schaltung baut, möchte ich euch in diesem How2 erklären. Erst mal möchte ich mich aber bei Stefan Krupop bedanken, welcher die Schaltpläne entworfen hat und mir beim löten der Schaltung hilfreich zur Seite stand.

Bevor es nun losgeht, müsst ihr euch folgende Teile besorgen:

Bezeichnung

Menge

Reichelt Best.Nr.

 

 

 

Taster

beliebig

T 250A BL oder MS 500B

Serielle Buchse

1

D-SUB ST 15

Kabel

-

AWG 28-20G

Dioden

hängt von der Anzahl der Taster ab

1N 4001 ODER 1N4148

Widerstand 56K Ohm

4

1/4W 56K

Widerstand 360 Ohm

2

Metall 360

Widerstand 430 Ohm

2

1/4W 430

Widerstand 100 Ohm

1

1/4W 100

Transistor

2

BC 327-16

Hier nun noch einmal alle benötigten Teile im Überblick:

Wenn ihr nun alle Teile zusammen habt, könnt ihr die Schaltung nach diesen drei Schaltplänen verlöten. Der erste Schaltplan zeigt den Aufbau der eigentlichen Schaltung und der zweite wie die Taster an die Schaltung angeschlossen werden. Den zweiten Schaltplan kann man auf bis zu 63 Taster erweitern, indem man die Dioden-Matrix erweitert. Ich denke aus dem Bild wird klar, wie das "Spiel" mit den Dioden funktioniert. Erst schließt man die Taster direkt an die Ausgänge an und später mit Dioden an 2, 3, 4, 5 oder 6 Ausgänge gleichzeitig. Durch die Kombination von verschiedenen Ausgängen hat man so die Möglichkeit insgesamt 63 Taster anzuschließen. ACHTUNG: Da es mit dem alten Schaltplan ein paar Probleme gab, ist dieser Teil gegen einen neuen ausgetauscht worden. Der gesamte restliche Teil des How2s orientiert sich noch an diesem alten Schaltplan.

(zum Vergrößern bitte anklicken)


(zum Vergrößern bitte anklicken)

ACHTUNG: Folgende Aufbaubeispiele sind noch nach dem alten Schaltplan erstellt worden. Diesen findet Ihr hier.
So könnte die Schaltung auf einer Streifenrasterplatine aussehen. (thx to Hilly)

(zum Vergrößern bitte anklicken)


(zum Vergrößern bitte anklicken)

Im ersten Schritt sollte ihr ein ausreichend langes Kabel an die Pins vom Stecker löten.

Die Gegenseite des Kabels lötet ihr an der Platine fest. Zwischen den Pins 4+6, 6+7 und 10+11 solltet ihr jeweils eine Reihe freilassen. Dies erleichtert später das einbauen der Transistoren/Widerstände in die Schaltung.

Jetzt lötet ihr an jeden Taster 2 Kabel. Achtet darauf, dass diese genauso lang sind, wie Ihr sie benötigt.

Im Nächsten Schritt verbindet ihr die Leitungen von Pin 1 und Pin 3 mit einem 56k Ohm Widerstand. Auch die Leitungen von Pin 1 und Pin 6 werden mit einem 56k Ohm Widerstand verbunden.

Nun wird R1, Q2 und R4 eingelötet. Bei Betrachtung des Transistors (Q1+Q2) von der flachen Seite aus, ist links der Kollector (Schaltplan: ohne Pfeil), in der Mitte die Basis (Schaltplan: am Strich) und rechts der Emitter (Schaltplan: Pfeil nach innen). Wenn ihr um die Leitung von Pin 6 jeweils eine Leiterbahn freigelassen habt, gestaltet sich dies relativ problemlos. Ihr müsst nur vor dem mittleren Bein von Q2 (Transistor) die Leiterbahn auf der Platine, welche zu Pin 6 führt unterbrechen. Das ganze sieht dann so von oben aus:

Und so von unten:

Das gleiche wiederholt ihr mit R2, Q1 und R3.

Nun stellt ihr zwei Verbindungen von den eben gelöteten Schaltungen mit der Masse (Pin4) her. Zusätzlich stellt ihr eine Verbindung zwischen Pin 11 und der zuerst gelöteten Transistor-Schaltung her. Das ganze sollte dann in etwas so aussehen:

Nun könnt ihr Testweise schon mal den ersten Taster einlöten. Das eine Kabel des Tasters wird an die Leiterbahn von Pin 1 angelötet und das andere Kabel an die Leiterbahn von Pin 4. Wenn ihr nun die Schaltung an euern Gameport anschließt und DirectRemote ein Signal empfängt, dann habt ihr alles richtig verlötet. ACHTUNG: Damit DirectRemote ein Signal empfangen kann muss ein Joystick installiert sein.

Da ich es für übersichtlicher Halte, wenn die einzelnen Ausgänge in der richtigen Reihenfolge aus der Schaltung kommen, habe ich 8 Leiterbahnen auf der Unterseite unterbrochen und mit Kabeln die Ausgänge mit den Leiterbahnen in folgender Reihenfolge verbunden. Masse, Ausgang 1, Ausgang 2, Ausgang 3, Ausgang 4, Ausgang 5, Ausgang 6, Masse. Die Masse ist zweimal vorhanden, da für JEDEN Taster ein Masseanschluss benötigt wird. Das ganze sieht dann so aus:
Unterbrechung der Leitungen:

Die Kabelverbindungen (von oben)

Die Kabelverbindungen (von unten)

Nun könnt ihr beginnen die Taster einzulöten. Ich habe immer 3 Taster in einem Masseloch zusammen festgelötet, da man mehr Masse- als "Daten-" leitungen benötigt. Die ersten 6 Taster könnt ihr noch ohne Dioden Festlöten.

Anschließend geht es mit Dioden los. Je mehr Taster ihr benötigt, umso unübersichtlicher wird das ganze. Hier seht ihr meine fertige Schaltung mit 15 Tastern. Diese könnt ihr nun z.B. in euerm LCD Ständer, einem speraraten Gehäuse usw. einbauen.



Abschließend könnt ihr euch die Steuerungssoftware DirectRemote hier herunterladen. Bevor ihr nun aber die Software startet müsst ihr einen 6 Tasten Joystick/Gamepad in der Systemsteuerung installieren. Anschließend könnt ihr DirectRemote konfigurieren und benutzen.

Nun wünsche ich euch viel Spaß mit euerer DirectRemote Schaltung. Falls ihr noch Fragen habt, dann stellt diese bitte im Board.

© Meier

Statistik


Sponsoren
Hascom

Listan
Blacknoise
Eska-Technik
Coolergiant
Conix

Partner
Caseumbau
Hardwarelabs
Mod-Royal
Moddingcrew
Modding-FAQ
Modding-Station
Moddingteam
OCModding
PC-Max



nach oben © 2001-2004 by Meier nach oben