Der Sack Kartoffeln -- Fun Stories bei Meierspage.de

Der Sack Kartoffeln

Eine Rechenaufgabe im Spiegel der Schulentwicklung

Volksschule 1950:

Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 20 Mark. Die Energiekosten betragen 4/5 des Erlöses. Wie hoch ist der Gewinn?

Realschule 1960:

Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 20 DM. Die Erzeugerkosten betragen 16 Mark. Berechne den Gewinn.

Gymnasium 1970:

Ein Bauer verkauft eine Menge Kartoffeln (K) für eine Menge Geld (G). G hat die Mächtigkeit 20. Für die Elemente g aus G gilt: g ist l Mark. In Strichmengen müsstest du für die Menge G "zwanzig" (////////////////////) Strichlein machen, für jedes Element "g" eines.

Die Menge der Erzeugerkosten (E) ist um "vier" (////) Strichlein weniger mächtig als die Menge G, zeichne das Bild der Menge E als Teilmenge der Menge G und gib die Lösungsmenge (L) an für die Frage:

Wie mächtig ist die Gewinnmenge?

Integrierte Gesamtschule 1982:

Ein Bauer verkauft einen Sack Kartoffeln für 20 Mark.
Die Erzeugerkosten betragen 16 Mark.
Der Gewinn beträgt 4 Mark.
Aufgabe:

Unterstreiche das Wort "Kartoffeln" und diskutiere mit Deinem Nachbarn darüber.

Weiterreformierte Schule 1988:

Ein kapitalistisch-privilegierter Bauer bereicherd sich one rechtfärtigunk an einen sak kartofeln um 4 marck. untersuche den tekst auf inhaldlische unt garmatische orthographische und zeichensätsunksfeler,korigiere die aufgabenstälunk und demonstriehre gegen die lösunk.

1995:

- äs giept keine kartofln mär -

Diese Seite ist Bestandteil von www.Meierspage.de (c) Meier
Zurück zur Auswahl

Statistik


Sponsoren
Hascom

Listan
Blacknoise
Eska-Technik
Coolergiant
Conix

Partner
Caseumbau
Hardwarelabs
Mod-Royal
Moddingcrew
Modding-FAQ
Modding-Station
Moddingteam
OCModding
PC-Max



nach oben © 2001-2004 by Meier nach oben